Alarmanlagen, warum man nicht auf Sicherheitstechnik verzichten sollte?

Jeder, der Hab und Gut schützen möchte, kommt um Alarmanlagen nicht drum rum. Gerade heute ist es wichtig sich zu schützen.

Alarmanlage ist wichtig

Laut Handelsblatt wird alle 4 Minuten in eine Wohnung in Deutschland eingebrochen, im Jahr 2012 wurde insgesamt 144 117 Einbrüche verzeichnet berichtete die Welt am Sonntag. Das ist echt viel und sollte zum Nachdenken anregen. Ziel eines jeden Einbruchs ist natürlich so viel Wertsachen wie möglich mitgehen zu lassen. Was den Tätern auch meistens gelingt.

Den Tätern wird es meist sehr einfach gemacht und nicht nur angekippte Fenster sind verlockend, meist werden die Besitzer auch Tage lang ausgespäht und merken sich, wann jemand zuhause ist und wann nicht. Darum kann man auch nicht immer Vorort sein, wenn es geschieht. Aber es gibt auch sehr viele Einbrüche, wo die Bewohner zuhause sind und schlafen! Klang heimlich schleichen sie sich ins Haus, ein offenes Fenster oder ein einfaches Schloss sind da kein hinderniß. Eh man sich versieht sind sie drin und plündern leise ihr Hab und Gut. Die Eindringlinge wissen das die meisten keinen Schutz, sprich Alarmanlagen haben und sich nur unzureichend schützen.

Eine Alarmanlage kann in den meisten Fällen, abschreckend wirken und darauf sind die Täter nicht vorbereitet. Aber nicht nur Alarmanlagen im Haus sind wichtig. Man kann auch mit bestimmter Sicherheitstechnik wie Fenstersicherung und Türsicherung vorbeugen und es den Eindringlingen nicht so einfach machen.



egardia.de

Kann man sich auch ohne eine Alarmanlage sichern?

Ja natürlich, man kann alle Fenster geschlossen halten, wenn man außer Haus ist oder zu Bett geht. Schauen, ob die Türen alle zugeschlossen sind, alleine das würde einige Einbrüche verhindern.

Aber mit einer Alarmanlage ist man immer sicherer. Sowie mit der richtigen Fenstersicherung und Türsicherung ist man hervorragend geschützt und mindert die Einbruch Wahrscheinlichkeit enorm.

Funktion einer Alarmanlage?

Eine Alarmanlage soll in erste Linie für den Einbrecher abschreckend wirken, oder den Einbruch vereideln. Alarmanlagen mit lauten Ton oder Sirenen Alarm wirken sofort, da es auch die Nachbarschaft mit in aufmerksamkeit versetzt. Auch eine Alarmanlage mit bewegungsmelder die zb. das Licht einschaltet, kann abschreckend sein. Für die Fenster oder Glastüren gibt es eine Alarmanlage, die bei den Einschlagen einer Scheibe losgeht.

100% Sicherheit durch Alarmanlagen?

Werbung

Eine 100% Sicherheit gibt es nie. Aber mit der richtigen Alarmanlage stehen die Chancen einen Einbruch zu entgehen um ein Vielfaches höher als ohne.

Es gibt schon gute Alarmanlagen, wo man fast von einer kompletten Sicherheit sprechen kann. Die so schnell keiner überwinden kann und den Eindringling in die Flucht schlägt oder das System automatisch die Polizei ruft.

 

Was gibt es für Alarmanlagen?

Die Fülle an verschiedenen Alarmanlagen ist enorm. Ob zum Beispiel Alarmanlagen mit Bewegungsmelder für ihr Grundstück, Alarmanlagen für Fenster und Türen, Videoüberwachung auch über Funk mit Aufnahme Funktion.

Muss man ein Fachmann sein, um eine Alarmanlage zu installieren?

Die meisten Alarmanlagen kann man schnell und einfach selber Installieren, es liegt auch immer eine Aufbau Anleitung mit dabei.

Woher weiß ich, welche Alarmanlage man braucht?

Im Grunde kann man sagen, dass die Tür und Fenstersicherung einen schon erheblich Zuhause schützen kann und sollte daher immer Bestandteil in der Planung sein. Aber auch die Videoüberwachung zählt zu den beliebtesten Alarmanlagen Typen, da sie im Fall der Fälle den Einbrecher enttarnen kann und es der Polizei hilft ihn zu überführen. Aber auch die Bewegungsmelder mit Licht oder Alarm Signalen sind extrem abschreckend für Einbrecher. Geht einmal das Geheule los oder die Lichter, dann fliehen sie schon meist vor Angst ertappt zu werden.

Man kann sich auch Beratung bei der örtlichen Polizei holen, die sollen auch einen weiter helfen sowie wertvolle Tipps geben können, wie sie sich in den eigenen 4 Wänden schützen können.